Datensicherungsmanagement

Protect business date with IBM i data backup mangement solutions

Datensicherungsmanagement

Stellen Sie sicher, dass Ihre Sicherungen alle kritischen IBM i-Daten erfassen, und formulieren Sie einen Notfallwiederherstellungsplan, der Ihre Auditoren mehr als zufriedenstellt.

Reduzieren Sie Ausfallzeiten durch automatisierte Sicherungen, sogar im eingeschränkten Zustand

Beschleunigen Sie die Notfallwiederherstellung und erleichtern Sie die Wiederherstellung von beschädigten oder unbeabsichtigt gelöschten Daten.

Beeindrucken Sie Auditoren mit stets aktuellen Wiederherstellungsplänen und Auditberichten.

Die Gefahren der manuellen Verwaltung von Datensicherungen

Manual iSeries backups leave you vulnerable when it comes to save media management and data encryption

Es liegt in der Verantwortung der Bediener, solide Sicherungs- und Wiederherstellungsverfahren zum Schutz sensibler, unersetzbarer Unternehmensinformationen einzurichten. Selbst bei getesteten und geprüften Sicherungsstrategien können im Katastrophenfall Lücken auftreten. Wenn IT-Leiter nach den Verantwortlichen für Fehler suchen, müssen die Bediener in der Lage sein, die zum Schutz der Systeme getroffenen Sicherheitsmaßnahmen zu belegen.

Bei der Sicherung Ihrer Daten – Ihrer Bibliotheken, Ihres IFS, Ihrer Betriebssystem-Fixes usw. – geht es um viele verschiedene Arten von Daten. Es mag Ihnen vorkommen, als gäbe es für alles einen eigenen SAVE-Befehl. Vielleicht geben Sie alle diese Befehle manuell ein oder klicken sich durch zahlreiche Optionen in einem Betriebssystemmenü. Möglicherweise haben Sie auch ein CL-Programm geschrieben, das die Speicherbefehle ausführt. Wie dem auch sei: Sie haben keine Möglichkeit, auf Objekt-, Bibliotheks- oder sogar Verzeichnisebene zu prüfen, ob Ihre Bemühungen erfolgreich waren oder nicht.

Nur weil der Speicherbefehl ordnungsgemäß abgeschlossen wurde, heißt das noch lange nicht, dass alles wie geplant gelaufen ist. Sie könnten beispielsweise eine ganze Bibliothek vergessen oder versehentlich Objekte gesperrt oder sogar beschädigt haben. Wenn Sie Ihre Datensicherungen manuell verwalten, würden Sie ein Versehen diese Art gar nicht bemerken – es sei denn, Sie gehen alle Ihre Protokolldateien Punkt für Punkt durch, was selbst wieder einen enormen Aufwand darstellt.

Und schließlich könnte es sogar sein, dass Sie Ihre Daten überhaupt nicht sichern, sondern sich ganz darauf verlassen, dass Ihre Hochverfügbarkeitslösung (HA) die Daten im Notfall schützen wird. An dieser Stelle muss klar gesagt werden: Ihr HA-System allein wird Ihre Daten nicht retten. Inkrementelle Sicherungen sind auch bei Hochverfügbarkeitslösungen ein absolutes Muss und in vielen Fällen sogar vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Warum Unternehmen nicht ohne Datensicherungsmanagement nicht auskommen

Document your iSeries data backup management and recovery procedures for auditors

Ohne eine zuverlässige Wiederherstellungsstrategie werden Sie es kaum schaffen, im Notfall – etwa nach einem Totalausfall des Systems – alle Ihre Daten wiederherzustellen. Und was vielleicht noch schlimmer ist: Ohne lückenlose Dokumentation, die belegt, dass Ihre Strategie auf dem aktuellen Stand, wirksam und ordnungsgemäß implementiert war, bringen Sie Ihr Unternehmen und Ihren Job in Gefahr, wenn Auditoren zur Unternehmensprüfung anrücken. Ihre Wiederherstellungsverfahren müssen immer auf dem aktuellen Stand sein. Sie müssen sämtliche Änderungen an Ihren Sicherungsverfahren akkurat reflektieren, sonst riskieren Sie Strafen für mangelnde Compliance.

Ob Sie nun ein IFS-Unterverzeichnis in Ihr Sicherungsverfahren einfügen, eines oder mehrere IFS-Objekte wiederherstellen oder Sicherungen im eingeschränkten Zustand automatisieren, eine Datensicherungsmanagement-Lösung vereinfacht die Speicher- und Wiederherstellungsprozesse und führt ein Niveau an Sicherheit und Verantwortlichkeit ein, das Sie bisher vielleicht nicht für möglich gehalten hätten.

„Dank der Audit-und Wiederherstellungsberichte von Robot Save laufen unsere jährlichen Audits sehr viel reibungsloser ab. Wir generieren einfach einen Bericht und schon haben wir einen Wiederherstellungsplan.“

Larry Rude
IT Director
Campbell Hausfeld

Nehmen Sie das Datensicherungsmanagement ernst

Make data backup management easier with automated backup and recovery software

Sie sind dafür verantwortlich, solide Sicherungs- und Wiederherstellungsverfahren zum Schutz sensibler, unersetzbarer Unternehmensinformationen einzurichten. Selbst bei getesteten und geprüften Sicherungsstrategien können im Katastrophenfall Lücken auftreten, und wenn IT-Leiter nach den Verantwortlichen für Fehler suchen, müssen Sie in der Lage sein, die zum Schutz Ihrer Systeme getroffenen Sicherheitsmaßnahmen zu belegen.

Datensicherungsmanagement-Lösungen ersparen Ihnen auch schlaflose Nächte bei verlorenen oder fehlenden Daten. Wenn ein ungeschickter Benutzer ein Objekt, eine Bibliothek oder ein Verzeichnis versehentlich löscht, kann eine derartige Lösung das Versehen im Nu wieder ungeschehen machen. Auch im wirklichen Katastrophenfall beschleunigen Datensicherungsmanagement-Lösungen die Systemwiederherstellung und bringen Ihr Unternehmen schneller wieder an den Start.

Robot Save ist die Lösung vieler Probleme beim Datensicherungsmanagement

Robot Save ist eine Datensicherungsmanagement-Software für das Betriebssystem IBM i. Mit Robot Save können Sie die Sicherung und Wiederherstellung Ihres Systems, die Bandverwaltung sowie Operationen im eingeschränkten Betrieb automatisieren. Ganz gleich, ob Sie nur ein Einzelobjekt oder das gesamte System wiederherstellen müssen, mit Robot Save finden Sie im Handumdrehen genau das, was Sie brauchen, und sind sofort wieder online. Robot Save kann auch gemeinsam mit automatischen physischen oder virtuellen Bandbibliotheken (VTL) betrieben werden.